Bewegte Grundschule

Bewegungspausen im Unterricht
Besonders notwendig ist es, den Kindern in der 1. Klasse die Möglichkeit zu geben sich zu bewegen. Dies geschieht durch ganz gezielte Übungen während des Unterrichtes, aber auch die unterschiedlichsten Methoden des Unterrichtes (Gruppenarbeit, Freiarbeit...) kommen dem Bewegungsdrang der Kinder entgegen.

 

Pausenspiele
In jeder Pause haben die Schüler die vielfältigsten Möglichkeiten sich beim Spiel zu betätigen. In der großen Pause gibt es im Schulhof genügend Platz, um sich mit bereitgestellten Sportgeräten (Ball, Seil....) zu bewegen.

 

Teilnahme an Wettkämpfen und aktiv in Vereinen 
Engagierte
Sportlehrer organisieren rege Teilnahme an außerschulischen Wettkämpfen.
In den einzelnen Klassen läuft ständig die Werbung für Sportvereine (Fußball, Handball, Inliner, Tanzgruppe....)

Vorteile unserer Schule

  • Saniertes Gebäude im Grünen, großer Schulhof, Nähe zum Stadtpark
  • Nähe zu Kindergarten, Hort, Oberschule, Turnhalle
  • gute Schulbusanbindung
  • Zimmer: Klassenzimmer, mehrere kleinere Gruppenräume, Bibliothek,
    großes und kleines Computerkabinett, 2 Werkräume, Schüler-Küche,
    großes Lehrmittel-Kabinett
  • moderne Unterrichtsgestaltung durch vielfältige Methoden, wie Freiarbeit, fächerverbindender Unterricht, Werkstattunterricht, Exkursionen, usw.
  • Pflege von Traditionen und Wettbewerben
  • viele sportliche Höhepunkte
  • klassenübergreifende Projekte (mind. 2 pro Jahr)
  • Erfahrungen mit der Integration von Kindern (z.B. mit Körperbehinderung)

Förderung der Schüler

Wichtig ist es Schüler mit Lerndefiziten und besonderen Stärken beim Lernen zu fördern.

 

a) Fördern von Schülern mit Defiziten

Bei der Integration von Kindern mit Körperbehinderung und Verhaltensauffälligkeiten besitzen wir, durch speziell qualifizierte Lehrer, Erfahrungen.

  • die Starken helfen den Schwachen
  • Fördern der Lernvorraussetzungen, wie Konzentration und Aufmerksamkeit
  • gezielte schülerbezogene Absprachen mit Förderlehrer, Fachlehrer und Eltern
  • laufende Analyse
  • Erfolge für die Kinder planen und sichtbar machen (Ansporn, Motivation)
  • wissensspezifische Aufträge erteilen, Kindersendungen, Software einbeziehen
  • Lehrmittelfundus für Anschauung wird ausschöpfend genutzt
  • differenzierte Angebote für Lernaufgaben
  • Nutzung der integrativen Möglichkeiten


b) leistungsstarke Schüler fördern

Um den "stärkeren" Schülern die Möglichkeit zu geben sich zu entfalten, müssen auch sie gefördert werden.

  • Stärken ausbauen, Defizite ausgleichen
  • Prävention von abweichendem Verhalten und regressiven Tendenzen
  • Aufbau einer Fragekultur
  • Bereitstellung anspruchsvoller Medien

Zu fördern sind besonders:

  • "Lesehunger" und Leseverständnis
  • eigenständige Problemlösung
  • Rechenfertigkeiten
  • verbale Gewandtheit
  • realistische Selbsteinschätzung
  • Allgemeinwissen erweitern
  • Interesse wecken auf ästhetisch - künstlerischen Gebieten